Buchladen Rote Straße – Göttingen

Nikolaikirchhof 7 in 37073 Göttingen Telefon 0551 / 42128 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein. Öffnungszeiten: Mo - Fr: 10 - 18:30 Uhr Sa: 10 - 15 Uhr

Fest 50 Jahre Buchladen - 50 Jahre gelebtes Leben - Es war fantastisch mit Euch, danke!

Das war ein wunderbares Fest mit Euch!

Danke an alle die da und dabei waren und mit uns zusammen gefeiert und gequatscht haben. Insbesondere auch noch ein dickes Danke an Frau Doktor für die grandiose Moderation und Louisa Lorenz für die tolle Lesung - und allen die für uns Soli T-Shirts und Plakate entworfen und gedruckt, Kuchen gebacken, auf- und abgebaut, Infostände bereitgstellt und Kids geschminkt haben.

Und natürlich auch danke an alle, die Soli-Eintrittskarten erstanden und uns mit tollen Geschenken bedacht haben!

Es gab gleich zwei kleine Quizshows (auch hier nochmal danke euch beiden, die das vorbereitet haben), wovon wir das eine hier veröffentlichen, damit alle, die nicht dabei sein konnten, im Nachhinein miträtseln können.

(Die Lösung findet  sich unten)

 

1. Wie viele Menschen kamen zur Buchladeneröffnung 1972?

2. Wie stark war der Anstieg des Papierpreises von August 2021 zu August 2022?

3. Wann ist der Buchladen von der Roten Straße in den Nikolaikirchhof umgezogen?

4. Wie hieß die Göttinger Gegenbuchhandlung zur Roten Straße?

a) Bert Brecht

b) Gegendruck

c) Bücherstube am See

d) Buchladen Bücherkiste

5. Warum wurde der Buchladen in der Roten Straße gegründet?

a) Um ein politisches Projekt zu gründen, das helfen soll politische Konflikte der Linekn innerhalb der Stadt einzuhegen

b) Um einen dicken Reibach zu machen

c) Um Literatur zu verbreiten, "die der Aufklärung sozialer, politischer und ökonomischer Prozesse und der Klärung der Weiterentwicklung der sozialistischen Bewegung" dient

d) um dem KBW (Kommunistischer Bund Westdeutschland) einzuheizen

6. Wofür wird eine Buchlaufkarte verwendet?

a) Damit der Großhandel weiß, welche Bücher er liefern muss

b) Damit der BND (Bundesnachrichtendienst) weiß, welche Bücher an linke Terrorist*innen verkauft werden

c) Damit Verlage den Stand der Buchprodukion kennen

d) Damit der Buchladen weiß, welche Bücher gerade im Laden stehen

7. Wer hat diese Zeilen geschrieben?

"I hab' ein artiges Blümeli g'se, A Blümeli roth und weiß, Selb's Blümeli seh i nimma meh, Und das thut mir im Herzen so weh"

a) Karl Marx

b)Alexandra Kollontai

c) Berthold Brecht

d) Andreas Gabalier

 

 

Hier ist die Auflösung:

 

zu 1) 0 Personen, da das Datum aus Versehen auf einen Sonntag gelegt wurde, die Eröffnung erfolgte dann einen Tag später

zu 2) 27,1 %

zu 3) 1997

zu 4) a  Es war der Versuch einen DKP-nahen Buchladen zu eröffnen, der linientreuer agiert als der Rote Buchladen, der sich aber nur kurze Zeit halten konnte

zu 5) c

zu 6) d

zu 7) a

 

 

 

 

 

Banner Bund Kultur und Medien 650Banner Neustart Kultur 1400