Buchladen Rote Straße in Göttingen

Nav view search

Navigation

Search

Corona-Kommuniqué 3

Wir sind immer noch überwältigt. Es scheint, dass wir einigermaßen gut durch die Zeit geschlossener Ladentüren gekommen sind, obwohl die üblichen Bestellungen von Bibliotheken, Sprachkursen und dergleichen ausblieben. Das haben wir Euch zu verdanken – also herzlichen Dank dafür!

Wie ihr sicher schon gehört habt, dürfen ab nächster Woche kleine Läden und alle Buchläden wieder öffnen – allerdings unter Auflagen. Wir werden noch nicht Montag, sondern erst Dienstag, den 21.4.20, wieder unsere Türen öffnen, und vorerst mit etwas eingeschränkten Zeiten: nämlich von 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr.

Außerdem wird es einiges zu beachten geben, wenn ihr uns besuchen kommt: abgesehen von uns dürfen sich nicht mehr als drei Personen in den Räumen des Buchladens aufhalten (der Keller bleibt geschlossen) – zur Not muss also draußen gewartet werden, bis drinnen Platz ist. Und uns wäre es lieb, wenn diejenigen, die in den nächsten Wochen den Laden besuchen, einen Mundschutz tragen würden, zum Schutz von uns, die wir drinnen arbeiten, und allen anderen, die sich gerade im Laden befinden (wenn sich mehrere vom Buchladen-Kollektiv anstecken: dann wäre der Laden für einige Zeit zu, ganz abgesehen davon, dass niemand gern krank wird).

Wir werden versuchen, einige Mundschutze zu organisieren, die entweder für den Besuch des Ladens ausgeliehen oder erworben werden können; ebenso werden wir versuchen, Handschuhe und Desinfektionsmittel zur Verfügung zu stellen.

Damit es nicht zu einem Ansturm im Buchladen kommt (was zu anderen Zeiten ja eher erwünscht wäre), bitten wir darum, Bestellungen weiterhin per Email an uns zu schicken; ansonsten ist es ab Dienstag möglich, Bücher im Laden zu kaufen und sich Bücher anzusehen (es gibt ja neue; die Verlage waren nicht untätig). Trotzdem behalten wir die Möglichkeit bei, bestellte Bücher kontaktlos per Rechnung abzuholen, indem wir sie in unsere Abholkiste legen, die draußen vor der Tür steht (wer das nutzen will, sollte das gleich bei der Bestellung vermerken). Verschicken oder persönlich ausliefern werden wir Bücher auch noch, nur die Anlieferung vor die Haustür sollte in  Zukunft  nur von  denen  von  Euch genutzt werden, die sich sonst auch nicht ausserhalb des häuslichen  Umfeldes bewegen . Ansonsten werden wir allmählich zum normalen Buchladenalltag zurückkehren, in dem Bücher an der Kasse bezahlt werden.

Da alles im Moment im Fluss ist und sich vielleicht in zwei Wochen bereits wieder verändert hat, werden wir euch weiterhin auf dem Laufenden halten. Und wie beim ersten und zweiten Rundbrief weisen wir darauf hin, dass dieses Kommuniqué über alle Kanäle verbreitet wird, die uns zur Verfügung stehen, und bitten darum, dass ihr es auch über eure Kanäle weiterverbreitet. Also bitte nicht wundern , wenn ihr doppelt oder dreifach von uns Post erhaltet.

Das Buchladen-Kollektiv