Veranstaltungen - Archiv 2012

Kaltland - Eine Sammlung

Herausgeber: Karsten Krampitz, Markus Liske, Manja Präkels

Die Brandanschläge in Hoyerswerda und Rostock-Lichtenhagen haben sich als Horror­szenarien eines neuen Rassismus nach der Wende in unser kollektives Gedächtnis eingebrannt. Umso bemerkenswerter ist es, dass in den zahllosen Wenderomanen weder die Opfer eine klare Stimme erhalten noch die Neonazis und Skinheads eine Rolle spielen. Zwanzig Jahre danach füllt »Kaltland« diese Leerstelle mit Erzählungen, autobiografischen Geschichten und Originaltönen prominenter Autoren und Künstler.

‚Kaltland’, Lesung mit Markus Liske und Manja Präkels

Dienstag 6.11.2012 im Buchladen Rote Straße, Nikolaikirchhof 7

Voraussichtlich um 20.00 h

 

 

 

Für eine humane Demokratie

Buchvorstellung „Kaltes Land“ von Holdger Platta

am Donnerstag, den 8. Nov. 2012,

im Buchladen Rote Strasse, 20.00 Uhr

 

Stéphane Hessel, der Bestseller-Autor von „Empört Euch!“, wünscht diesem Buch viel Erfolg. Ebenso Konstantin Wecker: „Ein aufrüttelndes Buch! Es geht um nichts Geringeres als den Krieg einer Finanzelite gegen bewußt arm gemachte Bürger.“ Und der WDR-Kritiker Albrecht Kieser: „Wenn auch nur ein Politiker sich bekehren ließe von dem, was er hier lesen kann, wäre ein bißchen was gewonnen.“

Die Rede ist von dem Buch „Kaltes Land“, kürzlich erschienen im Hamburger Laika- Verlag - mit dem programmatischen Untertitel: „Gegen die Verrohung der Bundesrepublik. Für eine humane Demokratie“. Es handelt sich um einen Band, in dem unter der Herausgeberschaft von Professor Rudolph Bauer/Uni Bremen und dem Wissenschaftsjournalisten Holdger Platta mehr als ein Dutzend AutorInnen Stellung beziehen zur bundesdeutschen Hartz-IV-Politik.

Renommierte Wissenschaftler analysieren die dramatische Ausgrenzung und Erniedrigung von Millionen von Menschen in der Bundesrepublik, z. B. der Vertreter der katholischen Soziallehre, Professor Friedhelm Hengsbach, sowie der Kölner Armutsforscher Professor Christoph Butterwegge. Betroffene schildern in aufwühlenden Berichten ihre oft verzweifelten Kämpfe mit der gnadenlosen Hartz-IV-Bürokratie. Und zahlreiche weitere AutorInnen stellen humane Alternativen zur Diskussion, so die Hamburger Professorin Frigga Haug/Soziologie, der Brandenburger Sozialphilosoph Dr. habil. Rainer Thiel und der Vertreter der protestantischen Soziallehre Norbert Bernholt/Lünbeburg (bis vor einem Jahr Göttingen).

Holdger Platta präsentiert den Band am Donnerstag, den 8. November, im Roten Buchladen/Göttingen (Nikolaikirchhof 7) um 20 Uhr und berichtet über dessen Anlässe, Geschichte und Zielsetzungen.

Mitveranstalter ist, gemeinsam mit dem „Roten Buchladen“, die „Initiative für eine humane Welt (IHW) e.V.“. Der Eintritt ist frei.

 

 

das projekt baul_cken präsentiert:  

abrisse
innen- und außenansichten einsperrender institutionen

Buchvorstellung und Diskussion – Donnerstag, 23.Februar 2012, - 20.00 Uhr

Buchladen Rote Straße (Nikolaikirchhof 7)

 „[...] Auch Andrej war wütend geworden, er brüllte: „Ich weiß, Sie haben die Verschönerungen der Gefängniszellen im Sinn! Sie legen Läufer auf die Fliesen und hängen Gardinen vor das Gitterfenster!“ - „Und was schlagen Sie vor?“ - „Keine Gardinen vors Fenster, sondern die Gitter herausreißen!“ - „Und wie gedenken Sie das anzustellen, mein Lieber?“ - „Das weiß ich noch nicht!“ Er wußte es wirklich nicht. (Er weiß es vielleicht bis heute nicht.)“

Jurij Trifonow, Die Zeit der Ungeduld

Ausgehend von einer gesamtgesellschaftlichen Utopie, in der die Institution Knast keinen Platz hat, bezieht das projekt baul_cken kritisch Position zum Thema Gefängnis. Berücksichtigt werden dabei die unterschiedlichen Sichtweisen von Gefangenen, Aktivist_innen aus verschiedenen Ländern und Antwält_innen,  die über eine isolierte Betrachtung der Institution Gefängnis hinaus weisen. Die Vielfalt der behandelten Themen reicht von Arbeit im Knast über „Resozialisierung“ und Sicherheitsverwahrung bis hin zur Situation weiblicher Gefangener.

Das Buchprojekt ist aus dem Kontakt mit Gefangenen und einer daraus hervor gegangenen Umfrage zum Thema Gefängnisse entstanden. Das projekt baul_cken liest Auszüge, berichtet von der Entstehung des Buches und freut sich auf eine spannende Diskussion.

http://bauluecken.blogsport.de/

http://www.papiere-fuer-alle.org/

Es lädt zu dieser Veranstaltung:

dienstagsplenum gegen abschiebung und rassismus, ak asyl göttingen, buchladen rote straße